Gynäkologie und Geburtshilfe

Offiziell anerkannte Fortbildungen

Die folgenden Tabellen wurden aus dem Fortbildungsprogramm FMH der Schweizerischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG) entnommen.

Limitationen:

Max. 8 Credits/Tag

Max. 4 Credits/ ½ Tag

 

1) Teilnahme als Besucher

AnlassLimitationen
Anerkannte Fortbildungsveranstaltungen der SGGG (z.B. Jahreskongress)Keine
Anerkannte Fortbildungsveranstaltungen der regionalen/kantonalen Vereinigungen/SektionenKeine
Anerkannte Fortbildungsveranstaltungen an FMH-Weiterbildungsstätten in Gynäkologie/Geburtshilfe, deren Fortbildung sich explizit an Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe richtetKeine
Anerkannte Fortbildungsveranstaltungen zu fachspezifischen Themen (national/international)Keine

 

2) Teilnahme als Referent/Autor

Total max. 15 Credits/Jahr

AnlassLimitationen
Teilnahme an Qualitätszirkel („Kränzli“) oder ähnlicher Fortbildungen in Gruppen1 Credit/Stunde; max. 10 Credits/Jahr
Vortrags-/Lehrtätigkeit an Aus-, Weiter- und Fortbildung in Gynäkologie und Geburtshilfe2 Credits/Präsentation (à10-60 Min.); max. 10 Credits/Jahr
Publikation einer fachspezifischen peer-reviewed Arbeit Erst-/Letztautor: 5 Credits/Publikation; max. 10 Credits/Jahr
Posterpräsentation auf dem Gebiet Gynäkologie und GeburtshilfeErst-/Letztautor: 2 Credits/Poster; max. 4 Credits/Jahr

 

3) Übrige Fortbildung

AnlassLimitationen
Klinisch-praktische Fortbildung (Teilnahme an Visiten und Falldemonstrationen im Fachgebiet)1 Credit/Stunde; max. 5 Credits/Jahr
Strukturiertes Lernen mit elektronischen Medien mit nachgewiesener QualifizierungAnzahl Credits gemäss Beurteilung der Fachgesellschaft; max. 10 Credits/Jahr
Absolvieren von „In-Training-Examen“, „Self-Assessment“ und strukturierten Audits1 Credit/Stunde; max. 5 Credits/Jahr

 

Fachspezifische Kernfortbildung auf Antrag

Anerkennung und Creditierung durch die SGGG

Fortbildungsprogramm

 

SGGG

 

 

Quellen